Nachricht senden
Hefei Home Sunshine Pharmaceutical Technology Co.,Ltd
Über uns
Ihr professioneller und verlässlicher Partner.
Hefei Home Sunshine Pharmaceutical Technology Co., Ltd. wurde 2013 gegründet und befindet sich in Hefei, China.2015 zertifiziert und hauptsächlich in der Lieferung von API (aktiven pharmazeutischen Inhaltsstoffen) tätigWir betrachten Produktqualität und Glaubwürdigkeit als das Leben des Unternehmens. Das Managementteam verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Branche und achtet auf die Marktdynamik.Wir bieten unseren Kunden professionelle Dienstleistungen und hochmoderne Produkte.. Wir ...
Mehr erfahren

0

Jahr der Gründung

0

Million+
Mitarbeiter

0

Million+
Kunden bedient

0

Million+
Jahresumsatz
China Hefei Home Sunshine Pharmaceutical Technology Co.,Ltd Hohe Qualität
Vertrauenssiegel, Bonitätsprüfung, RoSH und Beurteilung der Lieferfähigkeit. Das Unternehmen verfügt über ein strenges Qualitätskontrollsystem und ein professionelles Testlabor.
China Hefei Home Sunshine Pharmaceutical Technology Co.,Ltd Entwicklung
Internes professionelles Designteam und Werkstatt für fortgeschrittene Maschinen. Wir können zusammenarbeiten, um die Produkte zu entwickeln, die Sie brauchen.
China Hefei Home Sunshine Pharmaceutical Technology Co.,Ltd Herstellung
Fortgeschrittene automatische Maschinen, streng verfahrenskontrollierendes System. Wir können alle elektrischen Endgeräte herstellen, die Sie brauchen.
China Hefei Home Sunshine Pharmaceutical Technology Co.,Ltd 100% Dienstleistung
Großhandels- und kundenspezifische kleine Verpackungen, FOB, CIF, DDU und DDP. Lassen Sie uns Ihnen helfen, die beste Lösung für all Ihre Sorgen zu finden.

Qualität API Active Pharmaceutical Ingredient & Zwischenprodukte der pharmazeutischen Industrie fabricant

Finden Sie Produkte, die Ihren Bedürfnissen besser entsprechen.
Fälle und Neuigkeiten
Die neuesten Hot Spots.
Vorgeschichte, Wirksamkeit und Funktion von Chenodeoxycholsäure
Chenodeoxycholsäure wurde 1924 von Adolf Windaus aus Gänsegal und von Heinrich Wieland aus menschlicher Galle isoliert.Seine vollständige Strukturkonfiguration wurde von Hans Lettre an der Universität Göttingen erläutert..   1968 stellten William Admirand und Donald Small an der Boston University Medical School fest, dass bei Patienten mit Gallensteinen ihre Galle mit Cholesterin gesättigt war,Manchmal sogar Mikrokristalle., während dies bei normalen Menschen nicht der Fall war.Es wurde dann festgestellt, dass die Gallensäure- und Chenodeoxycholsäurewerte bei Patienten mit Cholesterin-Gallesteinen niedriger waren als bei normalen Menschen.Leslie Thistle und John Schoenfield von der Mayo Clinic in Rochester, Minnesota,Dann wurden vier Monate lang einzelne Gallensalze oral verabreicht und festgestellt, dass Chenodeoxycholsäure die Cholesterinmenge in der Gallen reduzierte.Dies führte zu einer nationalen gemeinschaftlichen Studie in den Vereinigten Staaten, die die Wirksamkeit von Chenodeoxycholsäure bei der Auflösung von Gallensteinen bei ausgewählten Patienten bestätigte.jüngste Entwicklungen wie laparoskopische Cholezystektomie und endoskopische Gallentechniken haben die Rolle von Chenodeoxycholsäure und Ursodeoxycholsäure bei der Behandlung von Cholelithiasis eingeschränkt.     Chenodeoxycholsäure ist eine Gallensäure, die in der Leber aus Cholesterin synthetisiert wird.Henodeoxycholsäure wurde in einer Studie zur Bewertung ihrer Wirkung als langfristige Substitutionstherapie bei zerebrotendiner Xanthomatose (CTX) eingesetzt.Es wurde auch in einer Studie verwendet, um die Auswirkungen auf die Doppeldezelsorption von Gallensäuren bei Patienten mit Ileostomien zu untersuchen.Chenodeoxycholsäure ist das erste Mittel, das für die Behandlung von radioleuchten Gallensteinen auf dem US-Markt eingeführt wirdGroße klinische Studien haben die Sicherheit und Wirksamkeit dieses Wirkstoffs nachgewiesen.     Chenodeoxycholsäure verringert die Gallen-Konzentration von Cholesterin im Vergleich zu Gallensäuren und Phospholipiden, wodurch die Sättigung und damit die Lithogenität der Gallen reduziert wird.Die Erfolgsraten bei der Auflösung von Gallensteinen liegen innerhalb von 4 bis 24 Behandlungsmonaten im Bereich von 50-70%.Die Anwendung des Arzneimittels nach der Ablösung des Steins kann erforderlich sein, um ein Wiederauftreten zu verhindern.Chenodeoxycholic-Säure ist das 7α-Isomer von Ursodeoxycholic-Säure, das 1978 in Europa eingeführt wurde..     Chenodeoxycholic-Säure ist eine Gallensäure, die die Apoptose durch Proteinkinase-C-Signalwege induziert.als N-Glycin- und/oder N-Taurinkonjugat vorkommtMit anderen Gallensäuren bildet er gemischte Mikelchen mit Lecithin in der Gallen, die Cholesterin auflösen und somit seine Ausscheidung erleichtern.Gallensäuren sind für die Auflösung und den Transport von Lipiden in der Nahrung unerlässlich, sind die wichtigsten Produkte des Cholesterin-Katabolismus und sind physiologische Liganden für den Farnesoid-X-Rezeptor (FXR), einen nuklearen Rezeptor, der Gene reguliert, die am Lipidstoffwechsel beteiligt sind.Sie sind auch von Natur aus zytotoxisch., da ein physiologisches Ungleichgewicht zu einem erhöhten oxidativen Stress beiträgt.Typ II-Diabetes, Hyperlipidämie und Atherosklerose.     Chenodeoxycholic Säure wird in der Therapie weit verbreitet. Sie wird in der medizinischen Therapie zur Auflösung von Gallensteinen angewendet.Es wird zur Behandlung von Verstopfung und zerebrotendiner Xanthomatose angewendetEs wirkt als Harnstoffrezeptor in der supramolekularen Chemie, die Anionen enthalten kann.Es ist ein Farbzusatzstoff, der häufig mit Ruthenium oder organischen Photosensibilisierern zur Herstellung von Farblösungen für Farbstoffsolarzellen verwendet wird.   Chenodeoxycholsäure ist ein Farbzusatzstoff, der häufig mit Ruthenium oder organischen Photosensibilisierern zur Herstellung von Farblösungen für Farbstoffsolarzellen verwendet wird.Dieses Co-Adsorbent verhindert Farbstoffaggregation auf der Halbleiteroberfläche, wodurch die Verluste beim Betrieb der Solarzelle verringert werden.   Chenodeoxycholic Acid ist ein weißer Feststoff, der mit dem Farbstoffpulver zum Lösungsmittel zugesetzt wird, während Farblösungen vorbereitet werden.   Chenodeoxycholsäure wurde in einer Studie zur Beurteilung ihrer Wirkung als langfristige Ersatztherapie bei zerebrotendinoser Xanthomatose (CTX) eingesetzt.   Es wurde auch in einer Studie zur Untersuchung seiner Wirkung auf die Absorption von Gallensäuren im Dünndarm bei Patienten mit Ileostomien eingesetzt. Chenodeoxycholsäure (CDCA) ist eine hydrophobe primäre Gallensäure, die nukleare Rezeptoren aktiviert, die am Cholesterinstoffwechsel beteiligt sind. Die EC50-Konzentrationen für die Aktivierung von FXR liegen zwischen 13 und 34 μM.In Zellen, bindet CDCA auch an Gallensäurebindende Proteine (BABP) mit einer gemeldeten Stoichiometrie von 1:2.CDCA-Toxizität ist mit erhöhten Zellglutathionwerten und erhöhtem oxidativen Stress verbunden.  
Wirksamkeit und Herstellungsmethoden von UDCA
Gallefördermittel können im Allgemeinen in zwei Arten unterteilt werden: Gallefördermittel und flüssige Gallefördermittel.Während letztere sich auf Medikamente beziehen, die nur das Gallenvolumen erhöhen, aber nicht die Gallenteile erhöhenDie häufig verwendeten Cholestatik-Medikamente sind vor allem Gallensäuren. Es gibt Natrium-Cholinsäure, Dehydrocholsäure, Chenodeoxycholsäure und Ursodeoxycholsäure.   Ursodeoxycholsäure ist eine chemische Zubereitung, die natürliche Gallensäuren von Bärengalle trennt.und seine litholytische Wirkung und seine therapeutische Wirkung ähneln denen von ChenodeoxycholsäureEs kombiniert sich mit Taurin im Körper und ist in der Gallen als eine hydrophile Gallensäure vorhanden, die als Cholesterin-Stein-Lösungsmittel dient.Es kann die Cholesterinsekretion durch die Leber reduzieren., senkt die Sättigung von Cholesterin in der Gallen, fördert die Sekretion von Gallensäuren, erhöht die Löslichkeit von Cholesterin in der Gallen, löst Cholesterinsteine auf oder verhindert die Bildung von Steinen.Es kann die Abgabe von Galle erhöhen.Das Produkt kann andere Arten von Gallensteinen nicht auflösen.Ursodeoxycholsäure eignet sich zur Behandlung von Cholesterinsteinen, Hyperlipidämie, Gallensekretionsstörungen, primäre Gallenzirrhose, chronische Hepatitis, Gallenreflux-Gastritis und die Verhinderung akuter Abstoßung und Reaktionen einer Lebertransplantation.Die steinlösende Wirkung dieses Erzeugnisses ist etwas schwächer als die der Chenodeoxycholsäure.     Herstellungsmethode Methode 1: Verwendung von Chenodeoxycholsäure als Rohstoff Zubereitung von 3α, 7α-Diacetyl-Cholinsäure-Methylester; nehmen Sie 36 ml wasserfreies Methanol und geben Sie es durch 1 g getrocknetes Wasserstoffchloridgas, fügen Sie 12 g Gallensäure hinzu, rühren, erhitzen und für 20-30 Minuten zurückschlagen.Nach mehrstündiger Standzeit bei Raumtemperatur, wenn die Kristalle ausgetrennt werden, einfrieren, filtern, mit Äther waschen und trocknen, um Methylcholat zu erhalten. 2 g Methylcholat nehmen, 9,6 ml Benzol, 2,4 ml Pyridin, 2,4 ml Essiganhydrid hinzufügen, 10-15 min schütteln,20 Stunden bei Raumtemperatur stehen, dann das Reaktionsgemisch in 100 ml Wasser gießen, die Benzolschicht entfernen, wiederholt mit destilliertem Wasser waschen, bevor die Lösungsmittel recycelt werden.und mit einer Methanol-Wasserlösung wieder kristallisieren, um 3α zu erhalten, 7α-Diacetyl-Galleinsäure Methylester. Galle-Methyl → → 3α, 7α-Diacetyl Galle-Methyl-Ester Zubereitung von Chenodeoxycholsäure: Nehmen Sie den 1,5 g Diacetylgalsäure-Methylester, fügen Sie 24 ml Essigsäure hinzu, fügen Sie Kaliumchromatlösung hinzu (Nehmen Sie 0,76 g Kaliumchromat, um es in 1.8 ml in Wasser aufnehmen), auf 40 °C erhitzt, Reaktion für 8 Stunden durchführen, 120 ml Wasser hinzufügen, einige Zeit schütteln, 12 Stunden platzieren, filtern, mit destilliertem Wasser bis zur Neutralisierung waschen, trocknen, um 3α zu erhalten,7α-Diacetoxy-12-Keto-Galleinsäure-Methylester, kurz als 12-Keton bezeichnet. 12-15 g 12-Keton nehmen, 150 ml 2-Glykol-Ether, 15 ml 80% Hydrazinehydratlösung und 15 g Kaliumhydroxid hinzufügen.Hitze auf 195-200 °C, für 2,5 h zurückgeschüttet, auf 217 °C erhitzt, für einen gewissen Reaktionszeitpunkt auf 190 °C abgekühlt, 0,7 ml Hydrazinhydratlösung hinzugefügt, innerhalb von 3 Stunden von 215 °C auf 220 °C erhitzt, abgekühlt, 600 ml destilliertes Wasser hinzugefügt,pH-Wert auf 3 mit 10% Schwefelsäure anpassen, trennen Sie die Kristalle, filtern, waschen Sie mit Wasser bis zur Neutralisierung.Destillation unter Vakuum und 3α erhalten, 7α-Dihydroxycholansäure, nämlich Chenodeoxycholsäure. 3α, 7α-Diacetylmethylalkolat → 3α, 7α-Diacetoxy-12-Keto-Ursodeoxycholic-Säure Methylester → 3α, 7α-Dihydroxy-Ursodeoxycholic-Säure (Chenodeoxycholic-Säure) Zubereitung von raffinierter Ursodeoxycholicsäure; 2 g Chenodeoxycholicsäure, 100 ml Essigsäure und 20 g Kaliumacetat hinzugefügt, geschüttelt bis gelöst.5 g (in 10 ml Wasser gelöst), bei Zimmertemperatur über Nacht 200 ml Wasser hinzufügen, die Kristalle trennen, filtern, waschen und trocknen, um 3α-Hydroxy-7-Keto-Ursodeoxycholsäure zu erhalten.Zusatz von 100 ml n-Butanol, auf etwa 115 °C erhitzen, schrittweise 8 g Metallnatrium hinzufügen, woraufhin allmählich weißer Schlamm herauskommt, 30 Minuten Reaktion halten, 120 ml Wasser hinzufügen, rühren und erhitzen, bis er sich transparent auflöst.Die organische Schicht unter reduziertem Druck verdampfenDas pH-Wert des Filtrats wird mit 10% Schwefelsäure auf pH 3 angepasst, wodurch ein weißes Niederschlag entsteht, gefiltert, bis zur Neutralisierung mit Wasser gewaschen und getrocknet.,Waschen Sie mit Ethylacetat, kristallisieren Sie mit verdünntem Ethanol und erhalten Sie 3α, 7β-Dihydroxycholansäure, also raffinierte Ursodeoxycholsäure. Chenodeoxycholsäure [Kaliumchromat] → 3α-Hydroxy-7-Keto-Säure [Natriummetall, 115 °C] → 3α, 7β-Keto-Ursodeoxycholsäure Methylester (Ursodeoxycholsäure) Methode 2: Verwenden Sie Schweinegalle oder -galsalze als Rohstoff; Verwenden Sie eine dünnschichtige Chromatographie, um Ursodeoxycholsäure aus Schweinegalle oder -galsalz zu isolieren.Schweinegallsalz enthält freien und gebundenen Typ von UDCA mit einem Gehalt von etwa 30%Schweinegalle enthält gebundenes UDCA mit einem Gehalt von etwa 0,6%.